LifestyleMode

Graue Sporthose – Bequemlichkeit oder Lebensstil?

04/13/2018 — 0

main

LifestyleMode

Graue Sporthose – Bequemlichkeit oder Lebensstil?

04/13/2018 — 0

pol_pl_Stylizacja-nr-216-bluza-bez-kaptura-spodnie-dresowe-baggy-buty-50086_1.jpg

Die Antwort ist eindeutig und unstreitig. Natürlich Lebensstil!

GRAUE SPORTHOSE. DER ANFANG.

Graue Jogginghose – Must Have_Bolf.de

Die ersten Traininghose wurden in den 1920 Jahren von Emile Camuset produziert. Er war der Gründer des französischen Sportartikelherstellers Le Coq Sportif. Die Jogginghosen waren einfach gestrickte graue Jerseyhosen, die es Athleten erlaubten, sich bequem zu strecken und zu laufen. Der Begriff „Jogginghose“ wird andererseits umgangssprachlich unscharf auch als Synonym für Sporthosen verwendet, d.h. für bequeme Hosen, die bei Sport- und Freizeitaktivitäten getragen werden. Sie sind oft auch Teil eines SportanzugsDer Begriff „Jogginghose“ bezieht sich aber nicht auf die kurzen Turnhosen. Sie weisen eine hohe Flexibilität und Tragekomfort auf. Heutzutage gibt es Jogginghosen in vielen verschiedenen Stilen, Formen und Materialien. Aufgrund ihres Komforts erfreuen sich Jogginghosen großer Beliebtheit.

Nach 2010 produzierte die Modebranche auch Jeans und Chinos in Jogginghosen-Schnitt. In der Regel bestehen diese Hosen aus Sweatshirt-Stoff.Ursprünglich waren sie in grauer Farbe gehalten, heute gibt es sie in vielen verschiedenen Farbtönen. Was damals als Sportbekleidung begann, wird heute in vielen Lebenslagen gern und oft von Damen sowie Männern getragen. Durch den elastischen Beinabschluss verrutschen die Jogginghosen nicht und bleiben auch bei sportlichen Aktivitäten an Ort und Stelle. Sie können sowoh mit T-Shirt als auch Jeanshemd kimbiniert werden. Täglischen Stil kann man mit Bomberjacke oder sportlichem Sweatshirt ergänzen. Eine Jogginghose ist für jede Gelegenheit die richtige Wahl!